Nr. 23 - Lockerungen ab 10. Mai 2021

Liebe Angehörige,

 

ab 10. Mai 2021 gelten folgende Lockerungen bei den Besuchen im Außenbereich (Park) und Spaziergängen außerhalb des Heimes:

 

Besuche im Außenbereich (Park)

Im Park werden zwei Besucherinseln eingerichtet, bestehend aus einem Zelt mit Seitenwänden. Die Seitenwände können witterungsabhängig abgenommen werden. Dadurch ist ein Schutz vor Sonne, Wind und Regen garantiert. Für den Besuch im Außenbereich gelten die gleichen Regeln wie für den Innenbereich (siehe Mitteilung N.20 vom 18.3.2021).

 

Spaziergänge mit Heimbewohnern

Es sind Spaziergänge nur mit geimpften Heimbewohnern in Begleitung eines Angehörigen möglich.

Der Angehörige muss über einen negativen Antigen-Schnelltest, der am Tag des Spazierganges vorgenommen wurde, verfügen. Nasenflügeltests sind nicht zugelassen. Vor dem Spaziergang wird den Angehörigen am Haupteingang des Martinsheim Temperatur gemessen und es muss die Eigenerklärung für Spaziergänge mit Heimbewohnern ausgefüllt und unterzeichnet werden. Jene Angehörigen, die keine Bestätigung eines am Besuchstag durchgeführten Antigen-Schnelltests vorweisen können, werden anschließend von einem Krankenpfleger des Martinsheim getestet. Das Testergebnis liegt nach ca. 15 Min. Wartezeit vor. Ist dieser Antigen-Schnelltest negativ, so wird der Heimbewohner zum Haupteingang begleitet, wo der Angehörige ihn in Empfang nimmt.

Der Angehörige muss während des Spaziergangs eine FFP2-Maske tragen. Für den Heimbewohner wird eine FFP2-Maske mitgenommen, die er tragen muss, falls sich ein unvorhergesehener Kontakt mit anderen Menschen ergibt. Grundsätzlich sollen Kontakte jeglicher Art mit anderen Personen vermieden werden.

Der Angehörige verpflichtet sich, während des Spaziergangs alle geltenden Maßnahmen zur Vermeidung einer Infektion einzuhalten und übernimmt die volle Verantwortung über das korrekte Verhalten des Heimbewohners: bei Bedarf Tragen des Mund-Nasen-Schutzes, Einhaltung des Mindestabstandes, Händereinigung und Händedesinfektion, Meidung von öffentlich zugänglichen Gebäuden (z.B. Geschäfte, Bars, Bank, …).

Spaziergänge sind nur gegen vorherige Terminvereinbarung zugelassen (Terminvereinbarung ausschließlich über die Telefonnummer 0473/843200).

Vorerst sind 2 Termine für Spaziergänge pro Tag möglich. Aus organisatorischen Gründen finden diese zeitgleich statt.

Spaziergänge sind an folgenden Tagen möglich:

Montag bis Freitag bzw. Dienstag bis Samstag, jeweils im Wochenrhythmus alternierend, um 14:15 Uhr bzw. 14:30 Uhr

Die Durchführung des Antigen-Schnelltests am Haupteingang des Martinsheim erfolgt jeweils um 14:15 Uhr.

Der Spaziergang mit dem Heimbewohner ist auf 1 erwachsene Person mit negativem Antigentest beschränkt. Die Angehörigen sind verpflichtet, die allgemein geltenden Vorsichts- und Hygienemaßnahmen einzuhalten. Das Vorliegen eines negativen Antigen-Tests entbindet dem Angehörigen in keinem Fall von den genannten Hygieneschutzmaßnahmen.

Die geltenden Richtlinien lassen derzeit für nicht geimpfte Heimbewohner (unabhängig davon, ob sie von Covid-19 genesen sind) keine Spaziergänge mit Angehörigen zu. 

Alle Heimbewohner sollten gleichermaßen von den Erleichterungen und Lockerungen profitieren. Dies ist nur möglich, wenn auch alle Heimbewohner – sofern keine ärztliche Konterindikation vorliegt – die Schutzimpfung erhalten. Es ist wichtig, dass möglichst viele Heimbewohner geimpft werden. Nur dadurch wird es gelingen, unterschiedslos für alle Heimbewohner einen halbwegs normalen Heimalltag zu organisieren und irgendwann in der nahen Zukunft wieder Umarmungen und Händehalten zuzulassen und Geselligkeit in gewohnter Form zu erleben.

Abschließend noch ein Anliegen an Sie: bitte beachtet sie bei den Besuchen und Spaziergängen die geltenden Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen.

 

Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Verständnis und Vertrauen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

DER PRÄSIDENT                                                         

Konrad Raffeiner                                                      

 

DIE DIREKTORIN

Dr. Roswitha Rinner

 

 

Download
Angehörige_Mitteilung N.23.pdf
Adobe Acrobat Dokument 405.7 KB

 

 

ÖBPB Martinsheim Mals im Vinschgau

APSP Martinsheim Malles Venosta

Seniorenwohnheim | residenza per anziani

Bahnhofstraße | Via Stazione 10

39024 Mals | Malles Venosta

 

T 0473/843200

F 0473/843201

www.martinsheim.it

info@martinsheim.it

PEC martinsheim@legalmail.it

 

Steuernummer 82006570210 Codice fiscale

Mwst Nr. 01246360216 Partita IVA

Codice ATECOFIN: 85310

Codice ATECO: Q873000

 

 

eindeutiger Ämterkodex

Codice Univoco Ufficio

UFPCPF