Neue Besuchsregelung (gilt für alle geimpften und von Covid genesenen Heimbewohnern*innen)

Die hausinterne Covid-19-Leitstelle hat am 17.03.2021 in Abstimmung mit der ärztlichen Bezugsperson Dr. Oberschartner eine neue Besuchsregelung, die ab den 29. März 2021 gilt, erarbeitet. 

 

Es werden 3 Besucherzonen im Gebäude eingerichtet. Sobald es die Witterungsbedingungen zulassen, werden auch Besucherbereiche im Freien (Park) eingerichtet. Voraussetzung für den Besuch eines*r Heimbewohners*in ohne räumliche Trennung durch eine Plexiglasscheibe ist ein negativer Antigen-Schnelltest des Besuchers, der am Tag des Besuchs durchgeführt wurde. 

 

Vor dem Besuchstermin wird den Besuchern am Haupteingang des Martinsheim Temperatur gemessen und es wird die Eigenerklärung für Besuche ausgefüllt und unterzeichnet. Jene Besucher, die keine Bestätigung eines am Besuchstag durchgeführten Antigen-Schnelltests vorweisen können, werden anschließend von einem Krankenpfleger des Martinsheim getestet. Das Ergebnis liegt nach ca. 15 Min. Wartezeit vor. Ist dieser negativ, so wird der Besucher zum Besucherbereich begleitet. 

 

Bei Betreten des Martinsheim desinfiziert der Besucher seine Hände und zieht einen Schutzkittel und eine FFP2-Maske an. Der Besucher, der zum Besucherbereich im Erdgeschoss begleitet wird, zieht zusätzlich ein Paar Überschuhe an, da er das Martinsheim über den Haupteingang betritt. Die Besucher, die in die Besucherbereiche im Untergeschoss müssen, betreten das Martinsheim über den Garten (Eingang Speisesaal wie bisher). 

 

Besuche sind nur gegen vorherige Terminvereinbarung möglich – ausschließlich über die Telefonnummer 0473/843200. 

Es sind maximal 3 Besuche am Vormittag und 3 Besuche am Nachmittag möglich. Diese finden aus organisatorischen Gründen zeitgleich statt. Die Besuchsdauer beträgt 60 Minuten.  Besuche sind an folgenden Tagen möglich: Montag bis Freitag bzw. Dienstag bis Samstag von 9,15 – 10,15 Uhr und von 14,15 – 15,15 Uhr. Die Durchführung des Antigen-Schnelltests am Haupteingang erfolgt jeweils um 9,00 Uhr bzw. um 14,00 Uhr. 

 

Geschenke 

Es ist gestattet Geschenke mitzubringen, die oberflächendesinfiziert, gewaschen oder sanifiziert werden können. Es sind auch Blumengeschenke erlaubt. Geschenke müssen einzeln verpackt sein. Wäschestücke werden im Haus bei 60° C bzw. mit einem eigenen Desinfektionsmittel gewaschen, bevor sie der*n Heimbewohner*in überreicht werden. Die Geschenke sind in eine eigene Papiertasche, versehen mit dem Namen der*s Heimbewohners*in, zu geben. Die Tasche ist bei Eintritt in den vorhandenen Behälter zu geben. Nach der Desinfektion/Sanifizierung können die Geschenke sofort der*m Heimbewohner*in übergeben werden. 

Leicht verderbliche Speisen (insbesondere selbst gemachte Kuchen und Kekse) können nicht angenommen werden. 

 

Verhaltensregeln 

Die Besuche werden in den dafür vorgesehenen Besucherräumen abgewickelt. Pro Besuch ist nur eine erwachsene Person zugelassen. 

Die Besucher sind verpflichtet, die die allgemein geltenden Vorsichts- und Hygienemaßnahmen streng einzuhalten (Tragen der FFP2-Maske und des Schutzkittels; Händedesinfektion beim Betreten und Verlassen der Einrichtung, Einhaltung der Abstandsregel). Das Vorliegen eines negativen Testergebnisses entbindet den Besucher in keinem Fall von den genannten Hygieneschutzmaßnahmen. Die Schutzausrüstung (FFP2-Maske und Schutzkittel) des Besuchers darf während des Besuchs nicht abgenommen werden. Der Besucher ist angehalten, immer einen Abstand zu anderen Personen von mindestens 1,50 m einzuhalten und die FFP2-Maske, trotz Einhalten der Abstandsregel, permanent zu tragen.  Beim Verlassen der Einrichtung gibt der Besucher die zur Verfügung gestellte Schutzausrüstung (Schutzkittel) in den dafür vorgesehenen Behälter und desinfiziert sich die Hände. 

 

Sonderregelung Besuche mit Kindern 

Wenn ein Kind (<14 Jahre) in Begleitung eines Erwachsenen einen Heimbewohner besuchen möchte, so ist diese nur möglich, wenn Besucher und Heimbewohner*in räumlich durch eine Plexiglasscheibe getrennt sind. In diesem Fall entfällt der Antigen-Schnelltest. Jene Angehörige, die einen Besuchstermin mit Kind vereinbaren möchten, können sich telefonisch unter der Nummer 0473/843200 melden. Es wird dann in Absprache mit den Mitarbeiterinnen der Freizeitgestaltung/Reha ein individuell abgestimmter Besuchstermin außerhalb der oben genannten Besuchszeiten vereinbart.  

 

Sonderregelung Besuche zu besonderen Anlässen 

Wenn Angehörige aufgrund eines besonderen Anlasses eine*n Heimbewohner*in gemeinsam besuchen möchten, so können sie diesen Wunsch telefonisch unter der Nummer 0473/843200 mitteilen. Diese Anfrage wird in der hausinternen COVID-19-Leitstelle besprochen und die Leitstelle entscheidet, ob der gemeinsame Besuch ermöglicht werden kann.  Besuchstermine mit mehreren Besuchern sind auf jeden Fall nur möglich, wenn Besucher und Heimbewohner räumlich durch eine Plexiglasscheibe getrennt sind. In diesem Fall entfällt der Antigen-

Schnelltest.  

 

Sonderregelung aus medizinischen Erfordernissen 

In begründeten Ausnahmefällen (ausschließlich aus medizinischen Erfordernissen) wird die ärztliche Bezugsperson wie bisher die Besuche in den Zimmern der Bewohner*innen unter Einhaltung aller erforderlichen Sicherheits- und Vorsorgemaßnahmen genehmigen. 

 

Wichtig 

Für bisher nicht an COVID-19 erkrankte Heimbewohner*innen, die nicht geimpft sind, gilt weiterhin die bisherige Besuchsregelung (räumliche Trennung durch Plexiglasscheibe). Um das Besuchsrecht wahrnehmen zu können, dürfen die Besuche zum Zeitpunkt des Besuchs keine 

grippeähnlichen Symptome aufweisen und keine Körpertemperatur über 37,5°C haben. 

 

Mit der Ausübung des Besuchsrechts ist ein großes Stück Eigenverantwortung gefordert und wir bitten Sie, das besondere Risiko, dem unsere Bewohner*innen ausgesetzt sind, bei allen Aktivitäten im Auge zu behalten. 

 

 

 

ÖBPB Martinsheim Mals im Vinschgau

APSP Martinsheim Malles Venosta

Seniorenwohnheim | residenza per anziani

Bahnhofstraße | Via Stazione 10

39024 Mals | Malles Venosta

 

T 0473/843200

F 0473/843201

www.martinsheim.it

info@martinsheim.it

PEC martinsheim@legalmail.it

 

Steuernummer 82006570210 Codice fiscale

Mwst Nr. 01246360216 Partita IVA

Codice ATECOFIN: 85310

Codice ATECO: Q873000

 

 

eindeutiger Ämterkodex

Codice Univoco Ufficio

UFPCPF